Mitgliederversammlung 2017

Rund 85 Teilnehmer – davon rund 49 stimmberechtigte Mitglieder – besuchten die diesjährige Mitgliederversammlung unserer Genossenschaft. Sie erlebten einen informativen und unterhaltsamen Abend.

Im Anschluss an die Begrüßung durch den Vorsitzenden unseres Aufsichtsrats, Herrn Volker Fernath, wurde den seit der letzten Mitgliederversammlung verstorbenen Mitgliedern mit einer Schweigeminute gedacht. Besonders betroffen macht der Tod von Willy Welte, der über Jahrzehnte Aufsichtsrat und Vorstand der Bauvereinigung Vaihingen war. Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten und ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Ein freudiges Ereignis war die Ehrung von Herrn Helmut Gieray für seine 50-jährige Mitgliedschaft. Helmut Gieray ist ein treuer Wegbegleiter der Bauvereinigung Vaihingen und war über Jahrzehnte im Aufsichtsrat und im Vorstand der Genossenschaft aktiv. Wir wünschen ihm noch viele Jahre Gesundheit und schöne Erlebnisse. Anschließend verwöhnte uns der Catering-Service Knoll mit einem leckeren Buffet aus Rindergulasch und Hähnchenmedaillons nebst Beilagen.

Danach begeisterte das Unterhaltungsprogramm von Frank Katzmarek, der das Publikum mit zauberhafter Magie verblüffte und in seinen Bann zu ziehen verstand. Er integrierte einzelne Mitglieder in seine Experimente und sorgte dafür, dass sie plötzlich zaubern konnten oder sie um den Verlust einer Hand fürchteten.
Der Vorstandssprecher Axel Schaefenacker schilderte im Bericht des Vorstandes die Zahlen und Fakten zum abgelaufenen Geschäftsjahr. Die positive Entwicklung der Bauvereinigung Vaihingen setzte sich auch in 2016 eindrucksvoll fort: Mit Aufwendungen von rund 843.900 Euro (53,45 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche) wurden rund 60 Prozent der Kaltmiete sofort reininvestiert. Dabei bewegt sich die Durchschnittsmiete im gesamten Bestand rund 16 Prozent unterhalb der Durchschnittsmieten in Stuttgart – und es wurde ein Bilanzgewinn von 192.700 Euro erzielt.

Die Eigenkapitalquote beläuft sich zum 31.12.2016 auf 73 Prozent der Bilanzsumme (der Branchendurchschnitt liegt bei rund 44 Prozent), die Liquiditätsreserven betragen 1.240.500 Euro (15,4 Prozent der Bilanzsumme).

Einen weiteren Schwerpunkt im Bericht bildeten die Schilderungen zu den Modernisierungsmaßnahmen des Jahres 2016:
Zum Lauchwald 14:
Neue Bäder und Versorgungsleitungen, Dach- und Kellergeschosseckendämmung, Vereinheitlichung des Heizsystems, Treppenhausrenovierung

Ruppmannstraße 46-52:
Fenster- und Haustürerneuerung
Ruppmannstraße 54 A-C:
Fenster- und Haustürerneuerung

Ebenso gab Herr Schaefenacker einen Ausblick auf die Maßnahmen und Planungen im laufenden Geschäftsjahr 2017.
Abgerundet wurde der Bericht mit Informationen zur immer prekärer werdenden Situation auf dem Wohnungsmarkt in Stuttgart. Das Bündnis für Wohnen soll hier Abhilfe schaffen:
Es sieht vor, den Verlust an preisgünstigen Wohnungen zur städtischen Belegung zu stoppen und setzt dabei auf mehr genossenschaftliches Wohnen anstelle des rein kapitalanlageorientierten Investoren-Modells. So soll endlich auch der Wohnungsbedarf der arbeitstätigen Mittelschicht besser gedeckt werden und somit für viele in Stuttgart Beschäftigte das tägliche Pendeln überflüssig machen.

Es folgen die Beschlussfassungen zur Feststellung des Jahresabschlusses zum 31.12.2016 sowie zur Ausschüttung einer Dividende aus dem Bilanzgewinn, beide jeweils einstimmig. Ebenfalls einstimmig entlastete die Mitgliederversammlung den Vorstand sowie den Aufsichtsrat für deren Tätigkeit im abgelaufenen Geschäftsjahr. Der Vorstand und der Aufsichtsrat danken den Mitgliedern für ihr Vertrauen!

Turnusmäßig endeten die Amtszeiten der beiden Aufsichtsratsmitglieder Friedemann Hellenschmidt und Gerhard Licht mit dieser Mitgliederversammlung. Herr Hellenschmidt stellte sich zur Wiederwahl, Herr Licht schied altersbedingt aus dem Gremium aus und wurde herzlich von der Mitgliederversammlung verabschiedet. Als Nachfolger stellte sich Klaus Spieske zur Wahl. Die Abstimmungen führten zur einstimmigen Wahl beider Herren für drei Jahre im Aufsichtsrat der Bauvereinigung Vaihingen eG.

Gegen 21.00 Uhr endete der offizielle Teil der Versammlung. Im Anschluss an das Dessert-Buffet machten sich die Mitglieder auf den. Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern und Gästen für die Teilnahme an dieser unterhaltsamen, aber auch sehr informativen Versammlung und freuen uns bereits auf die Mitgliederversammlung in 2018!